Bild • •HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IM FORUM!
****
STEVE WONDER & ANDRA DAY - SOMEDAY AT CHRISTMAS - MAKING OF
****
****
STEVE WONDER & ANDRA DAY - SOMEDAY AT CHRISTMAS
****
ADVENTSKALENDER - ADVENT CALENDAR
(For other language: Choose your flag above)

Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Antworten
Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3336
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    Windows 10 Firefox
Kontaktdaten:

Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Beitrag von Forum Member » Montag 16. Juli 2018, 13:09

4 Tage bis mein neuer Win10 PC endlich einigermassen funktioniert - definitiv zu lange.

Wäre Windoof 10 nicht kostenlos als Update angeboten worden - wären die Reaktionen drauf mit Sicherheit deutlich anders ausgefallen! Ich jedenfalls, bin sichtlich genervt von dieser Windoof-Version. :schimpfen:
Ausserdem habe ich noch 1 Jahr gratis Lizenz des Antivirenprogramms McAfee. Der hatte mich immer schon genervt und jetzt doppelt. Mit dem gratis Programm Avast, war ich immer zufrieden. Dank dem McAfee sind bei mir nach der Office 2016 installation im Outlook alle Spam Mails die noch auf dem Server lagern, gestrandet. Jetzt habe ich die Sicherheit höher geschraubt und da landen alle Supportmails der Firmen im Spamordner. Nervig - nervig - nervig.

Warum mein Laufwerk D:Daten voller xxx.dll und Visual C++ ist nach den App-Installationen, verstehen die Götter! Müsste alles auf C installiert sein. D ist nur für meine Daten. :schocked:

3 Tage hat es gedauert, bis ich endlich mein Brother Bürogerät wieder normal benutzen kann. Dafür musste ich in den Windoof Scannereinstellungen rumschrauben. Das Brothergerät ist nicht veraltet sondern immer noch top aktuell.

Für den Bürobildschirm gibt es keine Win10 Treiber, soll unter Win10 nicht mehr funktionieren(gemeint die USB Anschlüsse auf der Seite). Ich habe dann einfach den Win 8 Treiber installiert(Win 8.1 hatte es auch nicht). Jetzt funktionieren die USB Anschlüsse für Webcam sowie Mikrofon wieder).

Einige Programme, bei derer Installation ich deutlich angehakt habe, im Schnellzugriff anzeigen, sind dort nicht aufzufinden. Klar könnte ich da jetzt neuen Schlüssel anlegen, damit ich dann per Rechtsklick auf dem Desktop auf dieses Programmicon, das Programm in den Schnellstart verschieben könnte. Das allerdings war mir deutlich zu unsicher, zu kompliziert. Hab ich dann gelassen.

Ich will definitv mein Win7 Pro wieder zurück. Leider aber ist es ja zeitlich beschränkt und bringt nichts, das nun auf den neuen PC aufzuspielen. :weinen:

Na ja mein neuer Compi ist eigentlich eine Gamermaschine und war ein echtes Schnäppchen. Blieb nichts anderes übrig, als zuzuschlagen bei -45% Rabatt. Einziges Manko der Gamerversion gegenüber der Büro-PC-Version ist das CD-Laufwerk. Beim Gamermodell quer und mühsam eine CD einzulegen. Jedoch benötige ich das CD Laufwerk so gut wie nie. Ausserdem gefällt mir das Gehäuse besser, als beim Office-PC.
Eigentlich wollte ich ja nur noch ein PC mit Originalteilen kaufen, nicht diese Firmeneigenen veränderten Teile. Jedoch an dem Tag, als ich den gewünschten PC kaufen wollte, verkaufte das Geschäft keine Desktop PC`s mehr. So ne teuere Maschine auf einmal in BAR zu bezahlen, kann ich mir momentan einfach nicht leisten. Deshalb kam dieses Schnappchen wie gerufen für mich. In meiner Nähe hatte es allerdings kein Gerät mehr. Man musste suchen, wo man hinfahren musste, um noch zu einem Aktions-PC zu kommen(Am 1. Tag der Aktion, hatte es nur noch in vereinzelten Filialen, da Rausverkauf dieses Modells).

Es war ein Glück, dass ich den am Donnerstag kaufte. Gestern gaben an meinem PC auch die USB Anschlüsse vorne ihren Geist auf. Respektive in externen Festplatte sowie Headset blieb ein Teil davon in den Geräten stecken. Mein Sohn musste die Geräteanschlüsse mit Stecknadel davon befreien. In meiner PC Front habe ich nun zwei gähnende Löcher. :lol2:

Ein zusätzlicher Wermutstropfen: Mit der Installation des Office 2016 anstatt wie zuvor auf dem alten PC Office 2013, funktioniert leider auch mein Duden Korrektro nun nicht mehr. Inkompatibel mit Office 2016. Das schmerzt ziemlich :weinen:

Forum Member Canada
Musikant
Beiträge: 5
Registriert: Montag 23. April 2018, 13:37
Vorname: Timo
Wohnort: Freiburg/D & Banff/CDN
    Windows 7 Chrome

Re: Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Beitrag von Forum Member » Sonntag 19. August 2018, 11:57

Hallo Jutta,
ich kann dich total verstehen und bin wieder zurück zu meinem geliebten Windoof 7 Ultimate.

Mit all den Sicherheitslücken (Win 7 sicherstes, 8.1 zweit sicherstes) wie sie auch in Vista und 8.0 sind, ist das definitiv ein downgrade zu WinVista oder XP (3.1?).
Ebenfalls die sehr vielen Inkompatiblen Programme/Anwendungen, womit MS-Billy-Boy-Gates uns zwingen will nur seinen Schrott zu kaufen (statt Linux & nur die neuesten, teuren "Neuerfindungen") wie statt Outlook 2003 nun 2016/18 zB. oder anderes was wirklich zuviel Euronen kostet für etwas was vorher besser lief und zu 90% sicher war (statt wie jetzt nur noch zu 50%).

Wenn dir Win 7 nicht ausreicht, nutze das 8.1 das ist ähnlich sicher wie das 7 aber mit den wenigen guten Dingen des 10ers ausgestattet. Auch kann man bei "Dr.Windows", einer WinFan Seite mit Pros, trotzdem seine Sicherheitsupdates bekommen, weil die sich die Mühe machen, eben diese von 10 und 8 zu down-compilieren und sie dann für win 7 anbieten, womit du alles hast wie auch 10er User + 8er.

Ich arbeite privat mit einem Kollegen zusammen, dem ich seine "Ware" einrichte & repariere, bzw. er mit meinem "Canada-Status" Steuern beim Ein- und Verkauf spart.
Leider hast du die Webseite vorher nicht gekannt, aber für die Zukunft und auch für Interessierte hier, möchte ich sie dir mal zeigen:
k-d-sign.de - PC Service Freiburg - Ich wohne an der Schweizer/Französischen Grenze in Freiburg, da käme dann wohl noch ein Transport dazu, der aber etwa 10 Euronen nach Köln ausmachen dürfte.

Was auch interessant ist, und von uns regelmäßig Hardwareteile zum Weiterverkauf bekommt, wenn wir PCs umbauen ist ITSCO - gebrauchtes & B-Ware & Ausstellungsstücke günstig kaufen mit Garantie. Aus Fairness Gründen muss ich darauf hinweisen, das sie nur Schrott-Grafikkarten haben, aber dafür alles andere günstig und mit Garantie. Auch deine WinDoof Version kann man für 20 Euronen bekommen ^^.

Wenn du Fragen hast, gerne her damit.
Überlege dir das nochmal, bevor du bald am Ärger mit SchottWin 10 in die Klapse gehen musst :scham:

Lieber Gruß ::blumelove2:

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3336
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    Windows 10 Chrome
Kontaktdaten:

Re: Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Beitrag von Forum Member » Montag 20. August 2018, 10:46

Hallo Timo

Ja Win10 nervt, jedoch Win 8.1 war auf dem Notebook meines Mannes und nervte mich noch mehr :lol2:
Da mein Compi langsam den Geist komplett aufgibt, habe ich nicht weiter auf den Büro-PC gespart sondern das OMEN Schnäppchen bei Migros gekauft. War wirklich für CH Verhältnisse extrem günstig. Eigentlich hatte ich mir geschworen, nie mehr einen HP zu kaufen und überhaupt keinen PC mehr, der keine Originalteile enthält. Aber ja für den Preis musste man einfach zuschlagen.
Der nette HP Assistent hat mir beim Einrichten Massen an Updates geschickt. Die man logisch alle brav herunterlädt und installiert.
Jetzt hat mir der Gute Bios Update F43 geschickt, dass ich nicht installieren kann. Da dieser PC ein Gamer Objekt sein soll, jedoch die CPU auf 100 Grad ist, wenn ich ein PowerPoint Video erstelle, habe ich ein Thema gestartet im HP Supportforum.
Die Rückmeldung war der Hit:
Unter Win10 kommt der Assistent oft nicht klar, mit den Bios Updates.
Super, wenn man das nicht weiss!
Jetzt habe ich mal bei HP im Internet meine dort aufgeführten Treiber und Updates begutachtet. Am gleichen Tag sind da zwei Bios Updates F.25 aufgeführt. Jedoch nur 1 Update stimmt auch mit meiner SSID überein. Jedoch der gute Assistentin hat das andere F.25 Update installiert :schocked: :suisse-augen: . Installation war abgeschlossen worden, jedoch laut Speccy habe ich immer noch die Version F.24 installiert.
Das "Beste" kommt wie immer zum Schluss: Das korrekte F.25 Bios Update kann ich nicht mehr installieren. Es kommt immer, dass dies eine ältere Version des bereits installierten Bios sei. 1 User schrieb bereits im Januar 17 im HP Forum, dass HP diesen Bug der mehrfach geschickten falschen Bios Updates beheben müsse - ist bis heute nicht passiert.
Klar ich könnte mal versuchen die Batterie 10 Minuten raus zunehmen. Allerdings gäbe das ein Gemurkse und mindestens die Grafikkarte müsste dazu raus. Die ist jedoch zusätzlich noch mit einer Schraube gesichert.
Dass allerdings mein CPU Problem nur an der Lüfterdrehzahl liegen soll glaub ich nicht. Es ist leider wie so oft. Extrem gute Hardware im Kübel jedoch gespart bei den Lüftern. Auf der CPU sitzt nur ein magerer Minilüfter und gleich dahinter noch ein Gehäuselüfter. Bereits 3 Mal hatte ich einen Orkan an Lüftergeräusch im PC. Das hat sogar mich fast umgehauen, obwohl ich hörgeschädigt bin. Okay, war nicht lange, sollte jedoch so krass trotzdem nicht vorkommen.

Die gewünschte Temperatur einstellen mit FanSpeed hat zwar etwas geholfen. Lüfter mit der Software zu steuern geht aber nicht, da das Programm keine Lüfter erkennt. Es geht nur Lüfter automatisch steuern.
Alles kein Problem solange ich mit dem PC arbeite und mich im Internet bewege. Eigentlich ist das aber eine Gamer Kiste und da ich schon Probleme bekomme, wenn ich ein Video erstellen will, kann man sich denken, was beim Gamen passieren würde.
Da diese PC Serie eigentlich überall sehr gut abgeschnitten hat und nur vereinzelte Käufer das Problem mit der Lautstärke und Hitze bemängeln, dürfte ich vermutlich einfach ein faules Ei erwischt haben. Die CPU samt Lüfter war ein Komplettpaket(Fachausdruck fällt mir jetzt nicht grad ein) Diese Kundenrezession sagt da ja genug:
Ich habe nachträglich einen Noctua NH-U9S eingebaut! Damit läuft das System stabil.
Achtung unbedingt andere Backplate bestellen (Der verbaute Lüfter ist mit der CPU Halterung verschraubt!
Was dann ja leider wieder ordentlich Kohle kostet, denn es ist eindeutig eine Sache für den Spezialisten. Von dem hab ich keine Ahnung - würde ich nie selber machen, vor allem nicht während der Garantie und die dauert ja leider bei mir noch 5 Jahre.

Zurück zum eigentlichen Thema: Das Schlimmste an Windoof 10 ist, dass es so kompliziert ist, die eigenen Dateien auf andere Festplatte zu verschieben. Das Betriebssystem liegt logisch auf der SSD und somit die eigenen Dateien auch. Da gehören sie jedoch definitiv nicht hin, denn man kann die SSD nicht bis zum geht nicht mehr beschreiben - löschen - beschreiben. Irgendwann ist der Ofen da aus, da die Anzahl der Festplatten -beschreibungen beschränkt ist. Bei der Windoof 10 Installation müsste definitiv eine Auswahlmöglichkeit vorhanden sein, wohin man die eigenen Dateien haben möchte. Den Pfad einzelner Ordner in den eigenen Dateien ändern, ist ja auch kein Problem - jedoch sollte man dies definitiv nicht machen, denn der gemeinsame Ordner bleibt auf der SSD und C:/. Was logisch Probleme verursachen kann. Somit müsste ich also die ellenlange Anleitung befolgen und in der Reg Änderungen vornehmen. Das ist nicht so mein Ding so viele neue Regschlüssel anzulegen und zu ändern bis zum geht nicht mehr.

Ausserdem darf man alle zwei Tage scannen und dann über 80 Spione eliminieren. Dies auch, wenn man sich kaum im Internet bewegt.

Upgrade zu Win10 war gratis - die meisten User hell begeistert - Microsoft verdient sich dumm und dämlich dank Datengewinn der Benutzer!
Ich hätte Win7 Pro Vollwersion - jedoch erstens ist es doof während der 5 Jahre Garantie ein anderes Betriebssystem zu installieren. Ausserdem ist es irgenwie überhaupt doof jetzt noch ein Win 7 zu installieren. Zudem müsste ich ja dann auf dem alten PC mit Win 10 bleiben. Da habe ich momentan ein Win 7 Pro sowie ein Win 10 Pro drauf. Wie ich das sehe muss ich, sobald es weniger Arbeit hat, meinen neuen PC in die Garantie bringen und hoffen, dass der Alte dann noch einigermassen funzt. Die Front USB Anschlüsse bestehen schon mal nur noch aus gähnenden Löchern.

Das einzig Positive an Win10 ist, dass man nicht mehr ewig warten muss, bis man anfangen kann zu arbeiten. Hochfahren - PIN eingeben und los gehts. Trotz Microsoft Konto konnte ich noch nicht mal die auf dem alten PC installierten Apps respektive die ganze Darstellung auf den neuen PC übernehmen. Beim Notebook hatte das noch geklappt.

Probleme mit nicht funktionierender Software hatte ich nur bei den Digitalpublishing Sprachkursen. Die konnte ich nicht mehr benutzen. Allerdings war das deshalb, weil die neuste Win 10 Version diese als App und nicht mehr als Software einstuft. Warum auch immer. Deswegen musste ich das Micro für alle Apps freigeben und dann bei jeder App einzeln deaktivieren. Danach funktionierte die Sprachkurssoftware wieder.
Ausserdem musste ich rummurksen bis mein Brother Bürogerät wieder ordnungsgemäss funktionierte. Das dauerte ewig und selbst der Brothersupport konnte mir da nicht weiterhelfen. Obwohl von etlichen Käufern kritisiert und jetzt nicht mehr produziert, möchte ich auf dieses Gerät nur ungern verzichten. Früher hatte ich ein HP und musste mindestens drei Mal Farbe kaufen im Jahr. Denn der HP verbraucht Unmengen an Tinte beim Einstellen des Gerätes, ohne dass man überhaupt was ausdruckt. Jetzt habe ich seit bald 1.5 Jahren die gleichen Patronen drin. Obwohl das Brother Gerät regelmässig eine Reinigung durchführt. Die Druckqualität ist auch viel besser solange man kein Glanzpapier bedrucken möchte. Bei dem HP Gerät trocknete die Tinte auf Glanzpapier nie - obwohl von HP und empfohlen und beim Brother gibt es hinten zwei Spuren die ohne Glanz verbleiben, was klaro für das Gerät schlecht ist. An die Lautstärke musste man sich bei Beiden Teilen erst gewöhnen, denn die stehen immer auf meinem Schreibtisch.
Was auch interessant ist, und von uns regelmäßig Hardwareteile zum Weiterverkauf bekommt, wenn wir PCs umbauen ist ITSCO - gebrauchtes & B-Ware & Ausstellungsstücke günstig kaufen mit Garantie. Aus Fairness Gründen muss ich darauf hinweisen, das sie nur Schrott-Grafikkarten haben, aber dafür alles andere günstig und mit Garantie. Auch deine WinDoof Version kann man für 20 Euronen bekommen ^^.
Für einen Schweizer PC`s in DE zu kaufen ist doppelt Problematisch. 1. der Zoll, verlangt schon Geld nur damit die Post dann an ihn das Geld sendet, dass bei mir einkassiert wird. Ausserdem was wenn der PC mal defekt ist! Portokosten für Pakete nach DE sind extrem in der CH, müsste man jedes Mal nach DE fahren um Paket da aufzugeben. Ich fahre nicht Auto und mein Mann ist schwerkrank. Müsste also vertrauenswürdiger DE Bürger auf dem Parkplatz um die Ecke gesucht werden, der so nett ist und das macht.

Wie erwähnt habe ich 5 Jahre Garantie auf der Kiste - ist also eigentlich nicht das Problem. Nur dauert es vermutlich ewig, bis der PC dann aus der Reparatur zurück ist und in der Zeit kann ja wieder nichts gearbeitet werden.

Forum Member Canada
Musikant
Beiträge: 5
Registriert: Montag 23. April 2018, 13:37
Vorname: Timo
Wohnort: Freiburg/D & Banff/CDN
    Windows 7 Chrome

Re: Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Beitrag von Forum Member » Samstag 25. August 2018, 14:25

wow - ist sehr ausführlich geschrieben und werde ich mir am Sonntag ansehen, wenn ich frei habe.
Kurz soviel, ich wohne in Freiburg, um die Ecke von Basel...dort diverse Dinge tauschen ist "nett" und spart Geld.
Ich habe noch einen kollegen, der in der Schweiz wohnt, bzw. jetzt gerade in Berlin etwas richtet. Könnte auch hier einen Kontakt herstellen. Hat sich übrigens von mir einen Gamer-Glastisch bauen lassen mit Wasserkühlung, mit Komponenten, die er aus einem güstigen schweizer Fachgeschäft erhalten hat. Hier sollte man sich mal informieren.
Werde Chris mal anschreiben und dann dich per PM informieren, wenn er geantwortet hat, oder sich soagr gleich hier anmeldet...
Bis Sonntag
::blumelove2: :winken:

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3336
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    Windows 10 Chrome
Kontaktdaten:

Re: Ich will mein Win7 Pro zurück :-))

Beitrag von Forum Member » Sonntag 26. August 2018, 11:05

Hallo Timo

Das hat ein User im HP Supportforum bei meinem Beitrag geschrieben.
Re: Hp omen 870-296nz CPU zu heiss

Ging mir ähnlich, gleiches Problem, CPU zu heiss (bis 100°), Lüfter geht bis zum Anschlag hoch, und das bei nicht allzu leistungshungrigem Arbeiten. Dann folgt 4 x langes Piepen, 2 x kurzes Piepen, und der 90D Fehler ("Thermal shutdown").

Bekam vom Support falsche Bios-DAtei, ging nicht mit instalieren; die App SupportAssistant tappt völlig im Dunkeln und hat anscheinend keine Ahung was für ein Mainboard ich habe...

Die aktuellste F25 liess sich jedenfals auch nicht installieren. Ich habe dann alle vorherigen Bios-Updates der Reihe nach aufgespielt, und kam bis F24. F25 ging nach wie vor nicht. Hitzeproblem besteht auch mit F.24 weiterhin.

Morgen wird nun meine Kiste abgeholt und muss wohl repariert werden.
Das zeigt mir definitiv, dass ich so bald wie möglich meine Kiste auch in die Garantie bringen darf.

Dass ein Firma wie HP zwar extrem gute und ziemlich günstige Gamerkisten auf den Markt gebracht hat, jedoch nicht fähig ist, dass unter dem PC Modell das korrekte Bios Update eingefügt ist. https://support.hp.com/de-de/drivers/se ... l/15741136 Nur das wäre mein korrektes Bios Update

Code: Alles auswählen

(ROM-Familie SSID 830C)
Ausserdem verfügt dieser PC vorne über Licht. Bei Auslieferung ist da die Color Show aktiv = ständig wechselnde grelle Farben. Ich hab das dann logisch nach Single umgestellt, mit blasser Farbe. Danach konnte jedoch die Farbe nicht mehr umgestellt werden. Ich musste dann den PC vom Strom nehmen, da ich Daten vom alten PC kopieren wollte. Nach dem erneuten aktivieren des neuen Compis war wieder die Color Show aktiv. Ich also wieder Licht angepasst, dann versucht Color Show zu wählen - ging wieder nicht. Also die Software neu installiert(musste ewig danach suchen, da unter meinem Modell die Software nicht mal aufgeführt ist). Danach funktionierte der Lichtwechsel wieder. Jetzt allerdings kann die Color Show wieder nicht gewählt werden. Dieses Problem haben die meisten Benutzer - Im HP-Supportforum hat es diesbezüglich massenhaft Beiträge.
Bei mir kam allerdings der Verdacht auf, dass die PC Batterie bereits leer sein könnte. Nur man versuche mal diese auszutauschen. Mindestens die Grafikkarte müsste ich ausbauen. Diese allerdings ist mit einer extra Schraube gesichert. Würde ich somit während der Garantie, was bei mir 5 Jahre sind, nie selber machen.
Mir kann das eigentlich alles egal sein, denn ich bin zum Glück kein Gamer. Ich frag mich nur, was macht ein Gamer, wenn er sich so ne Kiste gekauft hat.
Im Netz haben die OMEN PC's extrem gute Bewertungen. Ich hab klaro vor dem Kauf mehrere Tage nachgeschaut.

Der Supporter schrieb ganz am Anfang, dass ich doch den HP Support Anrufen soll. Dann würden Spezialisten aus der Ferne meinen Compi versuchen zu reparieren. Klaro um die Fr. 2.45 pro Minute(müsste jetzt genauen Betrag nachschauen) da kann man sich ausrechnen wie viel Geld man da Berappen müsste.
Als ich den Assistenten öffnete kam die schöne Meldung: Der Emailsupport wurde eingestellt. Benutzen Sie den Telefonsupport(Irgendwas in der Art).

Antworten

Zurück zu „ALLGEMEINE PC PROBLEME“