Bild • •HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IM FORUM!
****
DAS VIDEO DER WOCHE
Ich bin zwar kein Fan von Jazz, aber das ist einfach so ein Genuss! - Da stimmt das Zusammenspiel, das Können, einfach Alles!
Stell Dir vor Dieter Bohlen, so schön kann ein Akkordeon klingen :-), von wegen, klingt dieses Instrument immer scheusslich, selbst im Zusammenspiel mit Saxophon und Trompete!
R.I.P Édith Piaf! La Vie En Rose - Lied von Édith Piaf - Text und Titel leicht geändert von Marianne Michel - in einem Café 1945

*****
Richard Galliano and Wynton Marsalis - La Vie En Rose - Jazz in Marciac 2008
*****
WO SIND DIE KETRONIS? DATENSCHUTZRICHTLINIE

Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Forum Member Germany
Musikus
Beiträge: 414
Registriert: Dienstag 6. Juli 2010, 15:11
Vorname: Reimund
Wohnort: 59457 Werl
    Windows 7 Firefox

Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 28. Juli 2010, 19:45

Wer Musik macht, egal ob als Dj oder Live Musiker,

hat darüber zu entscheiden wie groß seine PA Anlage sein sollte und sein muss.

Nicht selten ist es so, das zu Beginn einer Veranstaltung noch alles im grünen Bereich läuft ,aber später mit

zunehmendem Publikum und natürlichem Lärmpegel sich die PA Anlage als schlappe Kiste erweist.

Hierzu kopiere ich den Thread eines Freundes , für Beschallungs und Veranstaltungsprofis hier rein.

http://www.Jobst-Audio.de, verkauft weder noch vertreibt eigene Produkte, sondern Er entwickelt diese und lässt selbst bauen.


Hier der Beitrag von Jobsti

Jobsti
Gast

Beiträge: n/a
Wäre ich Alleinunterhalter, sähe meine Anlage wie folgt aus:

2 Stück 2x12" oder 15" Subwoofer, jeweils kompakt, je nach Großteil der Musikrichtung eben gewählt.
Dazu 2 Stück 8", besser 10" Tops, welche auch ein wenig Fullrangetauglich sind.

Ein kleines Rack mit nem leichten 4 Kanal-Amp und darüber nem Behringer Controller.
Evtl. noch zwei kleinere Tops für den Notfall im Gepäck, vielleicht 8".

Mit solch einer Kombi sollte man recht flexibel sein, kleine VAs nur mit den 10" Fullrange, bei Größeren dann mit 1 oder gar 2 Subwoofern und bei schwierigen Aufgaben, längeren Sälen usw. kann man die (zB.) 8" Tops als Delayline benutzen. (Alle Tops laufen dann Mono, aber das sollte kein Problem darstellen).

Eine Idee wäre hier noch, falls man sich für 2x12" Subs entscheidet, diese als 1x12" zu bauen/kaufen und eben 4 Stück, somit kann man in schwierigen Situationen auch flexibler mit der Aufstellung spielen, was mehr ausmacht als so mancher vermutet.

Solch eine ähnliche Kombi habe ich selbst im Einsatz


Wer's selber machen kann, hat bis zu 70 % der Anschaffungskosten gespart und eine Qualität

die im obersten Sequment solcher PA's angesiedelt ist.

Wer Fragen zum Bau einer PA Anlage hat, kann sich per PM mit mir in Verbindung setzen.

Gerne nenne ich ihm einige Adressen zum Probehören und Bau der Boxen.

Gruß

Reimund
selbstbau_pa_1.jpg
Das bin ich, mit dem Selbsbau der wie Ihr im Folgenden erkennen könnt nicht nach Selbstbau
aussehen und erst recht nicht klingen muss.
Das gesamte Gewicht der Aktiven mini kompakt PA Anlage beträgt gerade einmal 21 Kg
selbstbau_pa_2.jpg
Als Größenvergleich habe ich einmal eine Mineralwasserflasche hinzugestellt.
selbstbau_pa_3.jpg
Die Beschallung mit einem geneigtem und einem gerade abstrahlenden Top
selbstbau_pa_4.jpg
Der 3 X 120 Watt RMS Verstärker befindet sich im Subwoofer

Als Info: Zur Leistungs und zum Klang mache ich einen seperaten Beitrag

Forum Member Germany
In Memoriam
Beiträge: 533
Registriert: Dienstag 6. Juli 2010, 15:12
Vorname: Armin
Wohnort: Selb
    unknown unknown

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 28. Juli 2010, 19:46

Hallo Reimund

Wunderbar. Auf den Bildern gut zu erkennen, die hochwertige Arbeit Deiner Selbstbau-PA.

Gruss Armin

Forum Member Germany
Tastenworld-Jongleur
Beiträge: 919
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 18:33
Vorname: Harry
Wohnort: Saarland - Wo sonst?
    unknown unknown
Kontaktdaten:

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 28. Juli 2010, 19:47

Hallo Reimund,

das sieht gut aus!
Der Neigungswinkel der Tops entspricht aktueller Technik.
Jetzt noch ein Demo und Augen und Ohren wären bedient.

Forum Member Germany
Musikus
Beiträge: 414
Registriert: Dienstag 6. Juli 2010, 15:11
Vorname: Reimund
Wohnort: 59457 Werl
    Windows 7 Firefox

Gitter anfertigen zum Schutz der LSP

Beitrag von Forum Member » Donnerstag 5. August 2010, 23:33

]Hallo User,

heute hat meine Mini kompakt PA Schutzgitter vor die Lautsprecher bekommen.

Hierzu habe ich ,mir eine Abkantevorrichtung gebaut, die an Prezission einer Industriell gefertigten Abkantebank in nicht nachsteht.

Der Preis einer solchen Abkantebank fängt bei ca. 150 ,-Euro an und kennt nach oben so gut wie keine Grenzen.

Meine Abkantevorrichtung in 600 mm Breite besteht aus Multiplexplatten ( Reste vom Boxenbau ) 2 Flacheisen 3 Schanierbänder 12 Einschlagmuttern und

12 Stück M 5 SEKO Gewindeschrauben. Kosten: 15,- Euro und 2,5 Stunden meiner Freizeit.

Die Handhabung meiner Vorrichtung ist denkabr einfach zu bedienen also Narrensicher.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. s. Fotos

Morgen werden die Gitter noch schwarz lackiert und von innen mit Akustikschaum beklebt.

Hier die Fotos meiner heutigen Arbeit:
DSC00993.JPG
Preisboxer werden zum Abkanten nicht benötigt um das Material in seine Form zu bringen.
DSC00994.JPG
Das Material 10Q x12 Q ist eine Gitterbezeichnung. Die Aluminiumligierung ist 2mm Dick. 500 mm Breite zum Biegen entspricht einer zu biegenden Materialbreite von gerade einmal 84mm
DSC00996.JPG
Kostruktionsbedingt ergibt sich ein Biegewinkel von 95° so das beim Entspannen das Material genau bei 90° stehen bleibt. ( war eher Zufall )
DSC00997.JPG
So sieht der fertig abgekantete Gitterschenkel aus. Durch feste Bezugspunkte an der Vorrichtung kann man praktisch nicht Verbiegen
DSC01000.JPG
Durch feste Bezugspunkte an der Vorrichtung kann man praktisch kein Ausschuß produzieren.
DSC01005.JPG
Dieser Gitterschutz war mir sehr Wichtig, da der Sub doch sehr schnell mal eine Schuhspitze zu spüren bekommen kann.
HK Audio kann da doch nur noch Neidisch werden hä ? -oder ? :scham:

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3280
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    unknown unknown
Kontaktdaten:

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Freitag 6. August 2010, 06:32

Leider wäre die Reihenfolge umgekehrt richtig gewesen. :zwinker2:
Hallo Reimund

Du hast überhaupt noch keine Reihenfolge festgelegt :zwinker: weil Du nicht auf im Beitrag anzeigen geklickt hast - ich würd es ja machen aber bin mir nicht sicher, ob es dann stimmt.
Bei den Bildern in der Reihenfolge die Du willst im Beitrag anzeigen klicken! (na ja ich machs mal - ich denke ist klar wies sein sollte -aber nächstes Mal nicht vergessen auf im Beitrag anzeigen klicken)
Gruss Jutta

A Propos
Morgen werden die Gitter noch schwarz lackiert und von innen mit Akustikschaum beklebt.
Mir persönlich würden die Teile so besser gefallen :girl-brille: Warum muss den heutzutage immer Alles Schwarz sein!?! :lol2: So würden sie besser zu meinem Piano passen. :flip: Ach nöö stimmt ja gar nicht - da hats ja auch Schwarz! Jedenfalls gefallen würden sie mir so besser!!!!)

Forum Member
    unknown unknown

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Sonntag 8. August 2010, 15:39

Naja, es muss ja noch Schaum rein, oder eben davor, irgendwie schaut das dann doof aus mit silbernen Gittern.
Gut, Schaum dahinter geht dann ggf. noch, aber wäre der Schaum vor dem Gitter, wäre Silber nen NoGo, da es durch schimmert.

Bin auf's Ergebnis gespannt.

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3280
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    unknown unknown
Kontaktdaten:

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Sonntag 8. August 2010, 15:43

Auf dem Foto sieht das bei mir nicht silbern aus (auf den ersten schon aber auf dem letzten nicht mehr) - eher goldfarbig :girl-brille: :lol2:

Forum Member Germany
Musikus
Beiträge: 414
Registriert: Dienstag 6. Juli 2010, 15:11
Vorname: Reimund
Wohnort: 59457 Werl
    unknown unknown

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Sonntag 8. August 2010, 16:06

Ja ,Bild 5 von oben ist so goldig wie das Licht vom Sonnenuntergang

Bild 6 habe ich unter meinem Schreibtisch gemacht und dabei die Schreibtischleuchte zur Hilfe genommen.

Gruß

Reimund

Forum Member
    Windows 7 Firefox

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Sonntag 8. August 2010, 16:07

Falscher Weißabgleich, so passts:
directupload_not_found.png
directupload_not_found.png (8.14 KiB) 419 mal betrachtet
;-)

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3280
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    unknown unknown
Kontaktdaten:

Re: Was Entertainer und DJ's wirklich brauchen

Beitrag von Forum Member » Sonntag 8. August 2010, 16:22

Danke
Bild könnte man auch unten über Dateianhang hochladen - hochladen :zwinker:
(Dateianhang hochladen - Bild aussuchen - einfügen - im Beitrag anzeigen)

Antworten

Zurück zu „INSTRUMENTENBAU - SONSTIGE BASTELEIEN“