Image • •HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IM FORUM! **** IN MEMORIAM ABI OFARIM
Am 4.5.2018 verstarb Abi(Abraham Reichstadt) nach langer schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren in München.
Esther Ofarim war seine 1. Frau mit der er als Gesangsduo 5 Goldene Schallplatten ersang.
Ende der 1960er Jahre war Abi Ofarim mit der Schauspielerin Iris Berben liiert
Nach der Trennung von seiner Frau Esther versuchte er als Solosänger in London sein Glück - später zog er nach München.
*****
Video 1: Cinderella Rockefella(1967)
Video 2: Morning Of My Life(1967)
Video 3: Donna Donna(1966)
Video 4: Dirty old town (German Version 1965)
Video 5: Dirty old town (English Version 1963)
Video 6: Cotton Fields (German Version 1964)
*****
Gil Ofarim - It's your love(his son with his 3rd wife)

Fähre Igoumenitsa - Heimfahrt von GR

Alles was Ihr auf Euren Reisen, in Euren Ferien, auf Euren Ausflügen entdeckt - gesehen und erlebt habt.
Post Reply
Forum Member
Administrator
Posts: 3085
Joined: Thursday 1. July 2010, 14:05
Surname: Jutta
Location: Zuchwil/SO
    Windows 7 Firefox
Contact:

Fähre Igoumenitsa - Heimfahrt von GR

Post by Forum Member » Saturday 11. August 2012, 14:35



Eigentlich sollte ich für die Nachtlange Wartezeit keine Werbung für Minoan lines machen:-) - obwohl wir gefragt haben und mein Mann gesagt hat, dass wir sehr kranke Menschen sind und unser Haus nicht weit weg - sagte die Dame am Schalter nicht die Wahrheit. Das finde ich nicht in Ordnung. Anstatt um 23.59 kam die Fähre um 04.30! (Menschen lagen auf dem Asphalt rum und schliefen - andere stellten Klapptische und Klappstühle auf und assen und tranken Wein andere liefen rum - der Typ im Wagen hinter uns erhellte jedes Mal unser Auto, wenn er die Türe öffnete und das geschah andauernd und war richtig lästig!) Bleibt die Frage für was man bei denen seine Handynummer hinterlegen muss, wenn sie einem in so einem Fall nicht mal anrufen!?!
Klar konnte man dann nicht so einfach grad einschlafen - immerhin war mittlerweile der Tag angebrochen - zu alledem wurde man dann auch wieder mehr als 2Stund früher aus der Kabine geklopft - das finde ich den Gipfel der Geschichte!!! Der Schwimming Pool wurde nicht mal mit Wasser befüllt - damit wenigstens etwas für die Kinder dagewesen wäre! Wenigstens unterliessen sie das spielen der abnormal lauten Techno Musik die wir auf der Anreise ertragen mussten. Dafür sangen beim erblicken des Zielhafens eine Gruppe Männer Volkloremusik.
Keine Ahnung wie mein Mann dann völlig übermüdet und schliesslich schwer krank bis nach Hause gefahren ist!?! Wenigstens hatte es um die Zeit in der CH praktisch kein Auto mehr auf der Autobahn. Nur vereinzelt rauschte Einer an uns vorbei. Und dann langsam auf der anderen Seite der Autobahn die Menschen die zur Fähre wollten.


Die Dame von den Superfast Ferrys bei unsererer Ankunft von CH nach Igoumenitsa war auch nicht der Hit! Wir fragten ob es noch Platz hätte und nach dem Preis - der Preis war irre hoch und als mein Mann seinen Geldbeutel zückte zeigte sie auf den Zettel wo der Preis draufstand und meinte auf Griechisch: Aber das hier müssen sie mit Karte bezahlen - ich meinte auf Griechisch: und was bitteschön sollen wir jetzt machen - wir besitzen keine Kreditkarte und haben "nur" Bargeld dabei! Es begann eine Diskussion mit dem Herrn im Hintergrund - mein Mann aber war schon an den Schalter der Minoan Lines abgerauscht. Die haben dann halt 1170Euronen verloren und wir 170Euronen gespart! :lachen: :flip: Dafür verloren wir 4Stunden in Igoumenitsa. So weit sind wir also schon, dass man mit Bargeld nicht mehr bezahlen kann!

Dann endlich im Dorf angekommen - was mussten wir da hören - kein Wasser - nicht zum Abwaschen, nicht zum Kleiderwaschen, nicht zum Duschen. Und das bei Temperaturen um die 43Grad! Also musste zuerst neuer Schlauch gekauft werden. Wollte man kochen oder einen Kaffee geniessen, musste man oben bei der anderen Schwester Wasser holen gehen. Wollte man sonst wie Wasser musste man in den Supermarkt und zahlen. Meine Haare sind immer noch wie Stroh von dem kalkigen Notwasser. Irgendwann hatten wir dann mal wen der wusste wen und wo man anrufen musste gefunden. Ich meinte dann nur, am 30. reisen wir ab und vorher wollten wir die Sache mit dem Wasser erledigt haben.
Genau am 30. so gegen 17.30 ist dann ein Mann mit Moped vorbeigekommen und meinte, dass sie versuchen würden die Sache morgen in Ordnung zu bringen. Es hat geklappt - wir aber sind schon wieder in der CH! Die Aussage, dass die Leute welche telefonisch reklamiert hätten innert 3Tagen wieder Wasser gehabt haben ist stumpfsinnig - die haben die Leitung abgezwackt und müssen wissen, dass man somit kein Wasser hat! Wie unschwer zu erkennen ist war es gut, dass wir Hals über Kopf zum Krankenbesuch nach Griechenland abgerauscht sind. Wer weiss wie die Sache mit dem Wasser sonst ausgegangen wäre.
Allerdings musste ich kurz vor Ende der Reise noch in die Klinik - sau dumm gelaufen - dank Wespenstich! Bin fast zu spät in der Klinik angekommen. Die Ärztin hat mich schon gehörig darauf hingewiesen, dass ich viel früher hätte kommen müssen und wäre ich überhaupt nicht gekommen, wäre ich am nächsten Morgen nicht mehr aufgewacht. In der Klinik waren sie so in Eile wegen mir - ich hatte von der Infusion riesen blauen Fleck hinterher! Ja und das wegen eines Aschenbechers und einer Zigarette die man rauchen wollte. Es wäre halt gut man würde auch schauen was da am Aschenbecher noch so klebt :scham: Das Resultat von der Geschichte war dann - das gute Eis im Gefrierfach durfte von mir nicht mehr verzehrt werden. Salzarme Kost, keine Schokolade und sonstige Süssigkeiten, keinen Zucker dafür Melonen - Melonen - Melonen.
Beinahe hätte ich vergessen - meine super moderne neue EU Krankenkassenkarte scheint in GR ungültig zu sein, da eine Nummer fehlt! Okay eigentlich muss man zuerst bei der Krankenkasse anrufen aber ich meine wer hat in so einem Fall dazu denn noch die Zeit!?! Immerhin gings mir sauschlecht - bin fast umgekippt und musste auch noch alles auf Griechisch kommunizieren. Mein Sohn - der letztes Jahr auch in die Klinik musste (scheint in der Familie zu liegen solche Notfälle :-) ) hatte die Nummer aber auf seiner Karte drauf und meine will die Grösste und Beste sein von allen!!
Blieb mir nichts anderes übrig als die Rechnung selber zu berappen - zum Glück war es sau wenig da nur die Medikamente die ich mit nach Hause nehmen musste. Behandlung samt 3mal Infusion und Cortisonspritzen da zu spät gekommen war gratis!)

Mit Sicherheit werde ich diese Griechenlandreise in meinem Leben nie vergessen!

Post Reply

Return to “REISEN - FERIEN - TIPPS”