Bild • •HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNS IM FORUM!
****
GEORGE THOROGOOD & THE DESTROYERS - ROCK`N`ROLL CHRISTMAS
****
ADVENTSKALENDER - ADVENT CALENDAR
(For other language: Choose your flag above)

Etwas enttäuschend

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3323
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    Windows 7 Firefox
Kontaktdaten:

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Samstag 6. Januar 2018, 20:05

Hape45 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:15
Also habe ich mir jetzt ein PSR S 970 dazugeholt. Der Mensch muß eine Aufgabe haben.
Na na na Peter :schimpfen: als eingefleischter Yamaha Gegner und Technicsfreak. Bis vor kurzem klang das aber noch ganz anders :suisse-augen:

Forum Member Germany
Musikant
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 18. November 2017, 19:09
Vorname: Mike
    Windows 7 Firefox

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Sonntag 7. Januar 2018, 08:31

Hape45 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:15
Stimmt Mike,

es kommt immer auf den Interpreten an. Manche sind halt hochbegabt, andere nicht so sehr.
Das ist aber auch nicht so schlimm. Ich kann selbst nicht mehr besser werden, nur anders.

Also habe ich mir jetzt ein PSR S 970 dazugeholt. Der Mensch muß eine Aufgabe haben.

Gruss - Peter ! :zwinker:
Guten Morgen
Meiner Meinung nach kann man immer etwas verbessern, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind.
Da ich keine Noten kann, habe ich ein bestimmtes Niveau erreicht , über das ich kaum höher komme.
Also habe ich angefangen alles zu verfeinern. Die große Gefahr ist nur, wenn man zuviel am
eigenen Spiel verbessern möchte, wird man leicht unzufrieden. Das ist bei vielen Dingen im Leben so.
Aber es hindert mich nicht, mal was anderes zu versuchen. So habe ich schon oft einen Sprung nach oben gemacht.
Das Wichtigste ist aber, dass die Musik Freude macht; dann ist eigentlich alles Gut.
Pauschal gesagt, man sollte zwar immer an sich arbeiten, aber genau wissen wo seine Grenzen sind.
Das 970er ist ein tolles Instrument und mein Publikum wundert sich immer ---was aus diesem kleinen Ding so alles rauskommt-----

Forum Member Germany
Junior Admin
Beiträge: 1441
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 12:17
Vorname: Peter
Wohnort: 52499 Baesweiler
    Windows 10 Firefox
Kontaktdaten:

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Sonntag 7. Januar 2018, 11:11

Tastenplayer hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 20:05
Hape45 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:15
Also habe ich mir jetzt ein PSR S 970 dazugeholt. Der Mensch muß eine Aufgabe haben.
Na na na Peter :schimpfen: als eingefleischter Yamaha Gegner und Technicsfreak. Bis vor kurzem klang das aber noch ganz anders :suisse-augen:

Hi Jutta,

ich bin immer noch ein Technicsfan. Dass ich gegen Yamaha bin habe ich nirgendwo gesagt oder geschrieben. Nun habe ich mein KN 7000 schon 10 Jahre und von Technics kann ja nichts mehr kommen.

Irgendwann kommt die Zeit für etwas Neues und ich stand vor der Entscheidung zwischen einem Hammond-Keyboard und des Yamaha PSR S 970. Ich habe mich für das Yamahakey entschieden, weil es mir weitaus mehr Möglichkeiten bietet als Hammond, zumal das PSR 970 auch eine Menge an Orgelklängen liefert.

Gruss - Peter ! :zwinker:

Forum Member Germany
Orchester Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Montag 15. August 2011, 22:48
Vorname: Ronny
    Macintosh Safari

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 10. Januar 2018, 11:32

Hape45 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:51
Ronny,

glaubst Du wirklich, daß das Publikum merkt, ob da ein Audio Style klingt oder was anderes ?
Wenn, dann nicht bewusst.
Vielleicht ist es auch so ähnlich, wie hierbei:
Im Fernsehen machte man einen Test, man ließ Sterneköche kochen, aber nicht mit frischen Zutaten, sondern Dingen aus der Konserve. Die Köche sagten "Unsere Gäste werden das bemerken" (die Gäste waren Restaurantkritiker oder etwas vergleichbares) und sagten beim Abschmecken, dass der Unterschied deutlich wahrnehmbar ist.
Nun, die Gäste merkten es nicht, lobten das Essen.
Wahrscheinlich ist es so, dass das weniger statisch klingende Schlagzeug den Spieler motiviert und damit dann die Musik besser klingt.

Forum Member Germany
Orchester Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Montag 15. August 2011, 22:48
Vorname: Ronny
    Macintosh Safari

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 10. Januar 2018, 11:49

oldiemike hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:04
Genau so ist es und welches Keyboard verspricht bei der Vorstellung nicht mehr als es gibt????
Aber das liegt auch daran, dass die Vorführer richtig gute Spezialisten sind und das Instrument
bis ins kleinste einstudiert haben. Leider glauben viele Musiker, dass sie dies ebenso können.
Die Frage ist oft nur wann?
Wir dürfen auch einen Aspekt nicht übersehen. Bei einer Keyboardpresentation wird das Musikprogramm danach zusammengestellt, welche Stärken des Instruments der Hersteller zeigen möchte. Da sind dann auch Funktionen und Titel dabei, wo sich Otto Normalentertainer an den Kopf fasst und meint „Wenn ich das bei der nächsten Familienfeier spiele, kann ich Folgeaufträge vergessen“.
Entsprechend werden im Alltag die neuen Keyboards ihre Stärken nicht in dem Maße zeigen, wie bei einer Präsentation, auch wenn beim 60. Geburtstag oder der goldenen Hochzeit eine der Spezialisten das Instrument unter den Händen hat.
Aber es geht auch anders herum, dass das Keyboard, was bei der Präsentation langweilte, im Alltag, vielleicht sogar noch erweitert mit Expansionpacks und Kauf-Styles, die eigentlichen Stärken zeigen kann.
Die Audiostyles sind ein Beispiel für ein Feature, was bei einer Keyboardpresentation beeindrucken kann, aber nicht wirklich alltagstauglich ist, zu wenig Styles, zu viele Einschränkungen.
Alle Keyboardvorführer werden mit Sicherheit ihr Repertoire nicht daran anpassen, welche Musiktitel am Keyboard besonders gut klingen, sondern an die Wünsche des Publikums und damit werden die Audiostyles dort kaum stattfinden.

Forum Member Germany
Orchester Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Montag 15. August 2011, 22:48
Vorname: Ronny
    Macintosh Safari

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Mittwoch 10. Januar 2018, 12:39

Eine Sache, die mir eben beim Anhören von Korg PA 4 x Demos auffiel: Auch ohne Revodrums kann dieses Keyboard bei manchen Styles einen glaubwürdigen Drumpart liefern. Wahrscheinlich ist die Verbesserung, die das Genos an der Stelle bringt eben sehr fein.

Forum Member Switzerland
Administrator
Beiträge: 3323
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2010, 14:05
Vorname: Jutta
Wohnort: Zuchwil/SO
    Windows 7 Firefox
Kontaktdaten:

Re: Etwas enttäuschend

Beitrag von Forum Member » Freitag 12. Januar 2018, 15:27

Jemand schrieb auf Youtube:
Perfect for the older home enthusiast who is not price sensitive (like most gigging musicians) and wants all their music technology in one package. That's the Yamaha's Tyros/Genos market.
:suisse-augen: Irgendwie hat er nicht ganz unrecht, finde ich!

Ein Musiker schreibt:
For this you want 5.000$ ?!?!!!?!!! Tyros 2 have same sound (and awful piano :'( - worst piano ever) .... Motif XF have way better sound.. For 5K I can buy Motif and Kronos...
Die Antwort eines anderen Musikers:
Actually Tyros 2 piano is great midi to a hammer weighted controller

Antworten

Zurück zu „GENOS“